Grünes und nachhaltiges LATIGEA: Aus nachhaltigen und erneuerbaren Quellen wurde PLA aus Maisstärke hergestellt, biologisch nach ISO14851GRÜN & NACHHALTIG

Die LATIGEA Familie umfasst Formulierungen auf Basis von Rohstoffen, die aus nachhaltigen und erneuerbaren Quellen stammen. Ein Beispiel ist PLA, das aus Maisstärke gewonnen wird und gemäß ISO 14851 und ISO 14852 unter den in diesen internationalen Normen genannten Bedingungen biologisch abbaubar ist.

Eines der verfügbaren Compounds, das aus einem mit Holzfasern gefüllten PLA bestehende LATIGEA B01 L/07, besitzt die „OK-Biobased“ Zertifizierung des internationalen Vinçotte Labors. Es basiert zu 100 % auf biobasierenden Inhaltsstoffen aus erneuerbaren Quellen, denn die als Füllstoff eingesetzten Holzfasern stammen aus FSC-zertifizierter nachhaltiger Forstwirtschaft.

Seine guten Umwelteigenschaften verdankt LATIGEA B01 nicht zuletzt der Kompostierbarkeit des Basiskunststoffs, der wie in EN 13432 für dünnwandige Teile gefordert, 90 % der Formulierung ausmacht. Das hervorragende Umweltprofil ist nur eine der Schlüsseleigenschaften, die diesen Werkstoff zu einem erfolgreichen Produkt machen.
The excellent ecological profile is just one of the key features that make this material a winning product.

Herkömmliches PLA wird mit anderen, auf nachhaltigen Quellen basierenden Kunststoffen, z. B. teilkristallinem PLA, kombiniert, das sich auch für Einsatztemperaturen von annähernd 100 °C eignet.

MATERIALDATENBANK

KONTAKTIEREN SIE UNSERE TECHNIKER